Magdeburg (ag) l Ein 18-jähriger Mann hat am 18. Dezember 2017 gegen 21 Uhr innerhalb von 30 Minuten mehrere Raubversuche in Magdeburg unternommen.

Die erste Tat wollte er in der Lübecker Straße bei der Esso-Tankstelle, unter Vorhalt eines Messers, verüben. Hier musste er jedoch aufgrund des energischen Auftretens einer Angestellten ohne Beute das Weite suchen.

Raubversuch in Magdeburger Bus

Den zweiten Versuch unternahm er nur zehn Minuten später in der Johannes-R.-Becher-Straße. Dort hatte es der 18-Jährige auf einen Bus der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) abgesehen. Auch hier drohte der Täter mit dem Einsatz eines Messers. Doch beim Busfahrer konnte er kein Bargeld erlangen und flüchtete auf seinem Fahrrad.

Den dritten Raubversuch startete der junge Mann im Neuen Sülzeweg, wieder bei einer Tankstelle. Auch in diesem Fall bedrohte der Täter den Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dieses Mal gelang die Einschüchterung und ihm wurde eine bisher unbekannte Summe ausgehändigt.

Polizei schnappt Räuber

Aufgrund eines großen Polizeiaufgebotes, welches schon nach den ersten beiden Überfällen den Räuber suchte, konnte der junge Mann in unmittelbarer Tatortnähe geschnappt werden. Die Beamten stellten das Messer und die geraubte Menge an Bargeld sicher.

Der Mann sitzt derzeit in polizeilichem Gewahrsam.