Magdeburg (twu) l Ein defektes Heizkissen hat am Sonntagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Magdeburg gesorgt. Wie Einsatzleiter Guido Strohmeyer mitteilte, sei die Feuerwehr um 20 Uhr in die Straße Am Seeufer gerufen worden. Dort wurde ein Feuer in einem Hochhaus gemeldet.

In einer Wohnung im vierten Obergeschoss war ein Heizkissen in Flammen aufgegangen, während die Besitzerin im Bad war. Ein Heimrauchmelder warnte die Frau vor dem Brand und sie alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit 35 Einsatzkräften und insgesamt zehn Einsatzfahrzeugen an. "Jedoch ist uns die Dame zuvor gekommen. Sie hat das Kissen kurzerhand aus dem Fenster befördert", erklärte Strohmeyer. Den angekohlten Sessel hätte anschließend die Feuerwehr entsorgt.