Magdeburg (pl/el) l Bei einem Brand in der Otto-von-Guericke-Straße in Magdeburg wurden am Nachmittag des 26. Januar rund 14 Personen durch Einatmen von Rauch verletzt. Vier von ihnen waren auch am Abend noch in Behandlung. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Alle Bewohner mussten das Gebäude verlassen. Dabei kam auch eine Drehleiter der Magdeburger Feuerwehr zum Einsatz.

Da der Rauch Giftstoffe in das Haus getragen hat, ist es zunächst nicht bewohnbar. Die Stadt hat für die Bewohner Ausweichquartiere organisiert.

Mehrere Einsatzwagen von Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Nachmittag vor Ort. Auch der Rettungshubschrauber musste anrücken. Die Straße war während des Rettungseinsatzes in Richtung Hasselbachplatz gesperrt.

Bilder

Polizei sucht Zeugen

Laut Polizei ist der Brand gegen 14.45 Uhr im Keller des Gebäudes ausgebrochen. Erste Untersuchungen der Kriminalpolizei schließen eine Brandstiftung nicht aus. In einer Schätzung geht die Feuerwehr von rund 50.000 Euro Schaden aus.

Die Polizei bittet derweil Zeugen um Mithilfe bei der Aufklärung der Brandursache. Wer Hinweise geben kann, kann sich unter der Rufnummer 0391/546 3292 melden.