Magdeburg (jl) l Am Samstagmorgen hat es in einem Wohnhaus Magdeburger Lüttgen-Salbker-Weg 27 gebrannt, wodurch zwei Menschen verletzt wurden. Aus zurzeit unbekannten Gründen brach das Feuer im Kellerbereich aus und nach Angaben eines 18-jährigen Bewohners war auch ein Knall zu vernehmen.

Durch die eingesetzte Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Der 18-jährige Bewohner und sein 22-jähriger Bruder wurden wegen des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung ambulant in der Uniklinik behandelt. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Feuerwehr auf etwa 12.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.