Magdeburg l „GemEinsame Spitze" – unter diesem Motto traf sich vom 5. bis zum 13. Mai 2018 die Elite der deutschen Chorszene zum 10. Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg, und dazu zählt seit vielen Jahren auch der Kinder- und Jugendchor der Landeshauptstadt Magdeburg, der erfolgreich vom Wettbewerb zurückkehrte.

Viele Monate intensiver Probenarbeit gingen diesem Ereignis voraus, aber mit einem so grandiosen Ergebnis hatten die Sängerinnen und ihre Chorleiterin Astrid Schubert wohl nicht gerechnet: Mit 23 von 25 möglichen Punkten bewertete die Jury ihren Wettbewerbsauftritt. Damit ersang sich der Chor das Prädikat „hervorragend“ und den 1. Preis in der Kategorie D2/Mädchenchöre. Diesen teilen sich die Mädchen mit einem weiteren Chor, den Ulmer Spatzen. Das kommt einem deutschen Meistertitel gleich.

Sonderpreis für Kinder- und Jugendchor

„Die Kinder und Jugendlichen waren schon sehr aufgeregt“, berichtet Jacqueline Harder als Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendchor Magdeburg e. V. Allerdings hätten die Sängerinnen diese Aufregung schnell vergessen und vor allem die Freude am Singen sei transportiert worden.

Während der Preisverleihung wurde dem Chor, der im Hegelgymnasium Magdeburg zu Hause ist, dann auch noch der Sonderpreis der Volks- und Raiffeisenbanken für herausragendes gemeinschaftliches Engagement überreicht, den höchstdotierten Preis, den es an diesem Abend gab. Von dem Geld soll voraussichtlich neue Chorkleidung gekauft werden, auf die schon lange hingearbeitet wird.

116 Chöre bei Wettbewerb in Freiburg

Der Deutsche Chorwettbewerb motiviert alle vier Jahre Tausende Sängerinnen und Sänger, sich dem Vergleich mit Amateurchören zu stellen. In diesem Jahr haben sich 116 Chöre in den jeweiligen Landeswettbewerben qualifiziert.

Der Kinder- und Jugendchor Magdeburg war einer von sieben Mädchenchören, die deutschlandweit ausgewählt wurden, um in Freiburg/Breisgau am Wertungssingen teilzunehmen, und der einzige Mädchenchor aus den neuen Bundesländern, informiert Harder weiter. Die Hinweise aus dem Landeswettbewerb seien berücksichtigt worden und dadurch habe sich der Chor auch noch einmal steigern können.

Mit einem 20-minütigen Wettbewerbsprogramm überzeugten die Mädchen die Jury, die im Auswertungsgespräch den besonders sauberen und homogenen Chorklang lobte, berichtet Jacqueline Harder.

Sommerkonzerte in Magdeburg

Auf den gesamten Chor warten nun die Sommerkonzerte vor heimischem Publikum. Die Konzerte finden am 6.  und 7.  Juni ab 19  Uhr im Viktoria-Saal des Hegelgymnasiums statt und sind bereits ausverkauft. Ein weiteres Konzert gestaltet der Chor im Rahmen des Benefizkonzertes des „Inner Wheel Clubs Magdeburg“ am 9.  Juni im Opernhaus Magdeburg mit, zusammen mit der Ballettschule Semenchukov, dem Rossini-Quartett und der Kammersängerin Undine Dreißig. Für diese Veranstaltung sind auch noch Karten erhältlich.

Weitere Magdeburger Chöre waren ebenfalls vertreten: Ein zweiter Preis ging an den Vokalkreis Magdeburg unter Lothar Hennig. Der Neue Magdeburger Kammerchor ersang sich das Prädikat „gut“.