Magdeburg l Die Polizei hat in der Nacht zum 19. April in Magdeburg zwei Sprayer gestellt. Die beiden Männer aus Magdeburg im Alter von 20 und 24 Jahren hatten eine Sporttasche mit Farbdosen dabei, als sie unweit des Tatorts von den Beamten gestoppt wurden. Hinterlassen wurden für die Polizisten "undefinierbare, augenscheinlich unpolitische Botschaften" mit Edding und Spraydose.

Der Vorfall ereignete sich gegen 1.30 Uhr. Eine Anwohnerin der Lübecker Straße meldete bei der Polizei vier Personen, die entlang der Straße wahllos Fahrzeuge und Hauswände besprühten. Nach ersten Ermittlungen der Polizeit hat die Gruppe insgesamt sechs Fahrzeuge und vier Hauswände an der Lübecker Straße/Kastanienstraße beschmiert. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.