Nahverkehr

Havarie in Magdeburg klemmt Straßenbahnen und 692 Kunden vom Strom ab

Ein Stromaufall und ein Unfall haben in Magdeburg zu einer Verkehrsstörung geführt. Straßenbahnen mussten umgeleitet werden. Die Ursache der Haverie ist noch unklar.

Von Rainer Schweingel 20.07.2021, 14:39
Bis sich der Straßenbahnverkehr, hier in der Magdeburger Innenstadt, wieder normalisiert hatte, dauerte es knapp zwei Stunden.
Bis sich der Straßenbahnverkehr, hier in der Magdeburger Innenstadt, wieder normalisiert hatte, dauerte es knapp zwei Stunden. Archivfoto: K. Aertel

Sudenburg - Von einem Stromausfall im Magdeburger Stadtteil Sudenburg waren gestern insgesamt 692 Kunden betroffen, darunter auch der Straßenbahnverkehr zwischen der Kreuzung Halberstädter Straße/Leipziger Straße und dem Südring.

Der Defekt an einer 10 KV-Leitung sei zwischen 11.56 Uhr und 12.48 Uhr aufgetreten, erklärte S Kornelia Kolberg, Sprecherin der Stadtischen Werke Magdeburg SWM. Über die Ursache könne noch keine Aussage getroffen werden.

Neben der Straßenbahn seien in diesem Zeitraum unter anderen auch die Bereiche Halberstädter Straße, Brunnerstraße und Klausenerstraße vom Strom abgeschnitten gewesen, hieß es.

Für die Verkehrsbetriebe führte das zu erheblichen Problemen. Bahnen mussten in diesem Zeitraum über die Leipziger Straße und die Wiener Straße umgeleitet werden. Dazu kam auch noch ein Unfall auf der Olvenstedter Straße, von wo aus ebenfalls Bahnen über den Südring umgeleitet werden mussten und nicht in die Halberstädter Straße fahren konnten. Nach rund eineinhalb Stunden habe sich der Verkehr dann wieder normalisiert, erklärte MVB-Sprecher Tim Stein.