Pandemie

Kneipe, Schwimmbad, Zoo: Hier geht's in Magdeburg ohne Corona-Test rein - ein Überblick

Die niedrige Corona-Inzidenz in Magdeburg macht's möglich: Bei zahlreichen Veranstaltungen und Freizeitangeboten ist derzeit kein Corona-Test notwendig. Das gilt allerdings nicht überall.

Von Anja Guse
Für das Planschen im Carl-Miller-Bad in Magdeburg ist derzeit kein Corona-Test notwendig.
Für das Planschen im Carl-Miller-Bad in Magdeburg ist derzeit kein Corona-Test notwendig. Symbolfoto: Jens Wolf / dpa

Magdeburg - Auf ein Corona-Test kann auch in den Sommerferien in Magdeburg bei vielen Veranstaltungen und in zahlreichen Freizeit-Locations verzichtet werden. Die Lockerungen sind möglich, weil die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt nach wie vor unter 35 liegt. Aktuell liegt sie laut Robert-Koch-Institut bei 5,9, es wurden zwei neue Corona-Infektionen gemeldet (Stand 4. August 2021). Sollte der Wert an drei Tagen wieder auf über 35 steigen, treten die Lockerungen außer Kraft. Die entsprechende Verordnung wurde von der Stadt Magdeburg bis zum 26. August 2021 verlängert.

Allerdings gelten die Lockerungen nicht überall. In einigen Bereichen muss weiterhin ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Davon ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie vollständig Geimpfte und Genesene. Für alle Bürger gilt weiterhin die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn sowie in Geschäften.

Die Regeln im Überblick:

? Ohne Corona-Test möglich:

  • Besuch von Frei- und Hallenbädern, Heilbädern, Freizeit- und Sportbädern, von Saunen und Dampfbädern sowie Indoor-Spielplätzen,
  • Besuch von Fitness- und Sportstudios,
  • Teilnahme an Sportkursen, insbesondere in Fitness- und Sportstudios, Tanz- und Ballettschulen, Yoga und andere Präventionskurse sowie ärztlich verordneter Rehabilitationssport,
  • Zugang zu Tierhäusern und anderen Gebäuden in Tierparks, zoologischen und botanischen Gärten,
  • außerschulische Bildungsangebote,
  • Besuch von Soziokulturellen Zentren, Bürgerhäusern, Seniorenbegegnungsstätten und Mehrgenerationenhäusern,
  • Angebote von Literaturhäusern, Theatern einschließlich Musiktheater, Filmtheatern (Kinos), Konzerthäusern und -veranstalter
  • Besuch von Planetarien und Sternwarten,
  • Stadt- und Naturführungen,
  • Zugang zu geschlossenen Räumen von Gaststätten und Einrichtungen der Hochschulgastronomie der Studentenwerke Sachsen-Anhalt,
  • organisierter Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen,
  • Zugang zu Spielhallen und Spielbanken sowie Wettannahmestellen.

? Corona-Testpflicht besteht:

  • in Clubs, Diskotheken, Musikclubs und ähnliches,
  • bei Übernachten aus touristischen Gründen (einmalig bei Anreise),
  • bei professionell organisierten privaten Feiern mit mehr als 50 Teilnehmern,
  • bei Reisebusreisen, Flusskreuzfahrten, Stadt- und Schiffsrundfahrten sowie vergleichbare touristische Angebote,
  • bei der Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen,
  • bei Kultur- und Sportveranstaltungen mit mehr als 500 Gästen in geschlossenen Räumen beziehungsweise mehr als 1000 Gästen im Freien,
  • bei Veranstaltungen aus beruflichen oder ähnlichen Gründen wie Seminare, Kongresse, Mitgliederversammlungen über 50 Personen
  • in Prostitutionseinrichtungen.

Übrigens, die Freibäder Süd, Erich Rademacher und Carl Miller sind täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Bei heißem Wetter schließen die Türen später, bei niedrigeren Temperaturen etwas früher. In der Elbeschwimmhalle ist das öffentliche Schwimmen montags bis freitags von 12 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr möglich. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Der Zoo Magdeburg kann täglich von 9 bis 18 Uhr besucht werden. Die Museen der Stadt sind montags geschlossen, an allen anderen Tagen von 10 bis 17 Uhr und am Wochenende bis 18 Uhr geöffnet.