Magdeburg l Die näheren Umstände des tragischen Unglücks, bei dem am 5. Mai 2019 in Magdeburg ein fünfjähriger Junge an einem Teich ums Leben gekommen ist, sind zwar weiterhin unklar. Experten haben die Ermittlungen zur genauen Todesursache aufgenommen. Doch einige Details sind nun auf Nachfrage der Volksstimme bei der Magdeburger Polizei noch bekannt geworden.

Demnach passierte der Unfall auf dem eigenen Firmengelände des Vaters im Süden Magdeburgs. Der Vater soll mit Aufräumarbeiten beschäftigt gewesen sein, während der Junge mit Geschwisterkindern auf dem Gelände spielte. Dabei fiel der Junge in den Teich, der von dem Firmengelände aus frei zugänglich und mit einer Böschung versehen ist.

Die Kriminalpolizei geht von einem Unglück aus. Nachdem der Vater das Verschwinden seines Sohnes bemerkt hatte, rief er die Rettungskräfte. Gemeinsam mit Kameraden der Feuerwehr wurde der Junge aus dem Wasser geborgen und reanimiert, starb aber später im Krankenhaus. Die Kripo hat ein Ermittlungsverfahren zur Todesursache eingeleitet.