Museumsschiff

Magdeburger "Zeuner" hat sich rausgeputzt

Am Kettenschleppdampfer „Gustav Zeuner“ in Magdeburg hat die Saison 2017 begonnen. Ab sofort kann das Museumsschiff besichtigt werden.

Von Stefan Harter 27.04.2017, 01:01

Magdeburg l Von Mittwoch bis Sonntag stehen Guido Völker und sein Team für Schiffsführungen bereit. Dreimal täglich zeigen sie Neugierigen das Innenleben des historischen Kettenschleppdampfers, der seit 2010 im Wissenschaftshafen Magdeburg auf Besucher wartet. Zur Saisonvorbereitung wurde unter anderem die Maschinenanlage gründlich geputzt, „fabrikneu“ sieht sie jetzt aus, sagt Völker. Sie wird probeweise auch für die Besucher angeworfen.

Die erste Führung gab es bereits am Mittwoch, für Donnerstag hat sich schon die nächste Gruppe angekündigt. Bei Bedarf wird für größere Gruppen auch eine individuelle Besichtigung organisiert.

Damit der Besuch auch für historisch weniger Interessierte lohnt, gibt es seit einigen Jahren einen kleinen Fuhrpark, mit dem leihweise der Hafen erkundet werden kann. Das Angebot ist genau wie die Führung kostenfrei, weil das Jobcenter das gesamte Projekt finanziell unterstützt. Deren Kunden können dort in Qualifizierungsmaßnahmen arbeiten.

Besonders beliebt gerade bei Schulklassen sind die beiden Draisinen, mit denen man sich auf dem Parallelgleis entlang des Hafenbeckens Rennen liefern kann. Außerdem gibt es Rikschas, mit denen die Besucher auch abseits der Gleise durch das Areal fahren können.

Neu im Jahr 2017 sind sogenannte „Wackelräder“, bei denen der Lenker beim Fahren auf und ab wippt. Sechs Stück gibt es in unterschiedlichen Größen, sie wurden wie die anderen Fahrzeuge im Rahmen einer Jobcenter-Maßnahme gebaut. Für sie wird derzeit noch ein eigener Parcours angelegt, so dass sie voraussichtlich erst zu Pfingsten nutzbar sind, wie Volker Buhtz, verantwortlicher Mitarbeiter bei der Gise GmbH, die das Projekt betreut.

Auf Nachfrage berichten Guido Völker und Kollegen auch gerne von den Plänen für die „Schiffsmeile“. Die Arbeiten an den Fundamenten für drei weitere historische Schiffe, die direkt neben der „Zeuner“ dauerhaft an Land gehen sollen, sind von deren Deck gut zu beobachten.

Führungen finden mittwochs bis sonntags um 10, 12 und 14 Uhr statt. Die Saison geht bis einschließlich 29. Oktober 2017. Weitere Infos unter www.kettendampfer-magdeburg.de, Kontakt unter Telefon 0391/4095180 oder 0151/12930997.