Jugendhaftanstalt

Magdeburgerin nach Brandstiftung in Haft

Gegen die 17-Jährige, die in Magdeburg einen Kinderwagen angezündet haben soll, wurde Haftbefehl erlassen.

Magdeburg (ag) l Nach der schweren Brandstiftung in einem Magdeburger Mehrfamilienhaus in der Raiffeisenstraße am 28. Mai 2018 wurde tags darauf ein Haftbefehl gegen die 17-jährige Beschuldigte erlassen. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Magdeburg erfolgte die Vorführung der 17-Jährigen vor einen Haftrichter, der den Haftbefehl erließ und verkündete. Die Jugendliche wurde in eine Jugendhaftanstalt verbracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Jugendliche soll am Montag in dem Magdeburger Mehrfamilienhaus einen Kinderwagen absichtlich in Brand gesteckt haben. Zuvor habe sie einen Streit mit ihrer Familie gehabt, heißt es. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, der Schaden beträgt rund 10.000 Euro.