Magdeburg l Auch der Kettenschleppdampfer „Gustav Zeuner“ in Magdeburg bleibt nicht von der Corona-Krise verschont. Eigentlich sollten ab 1. Mai die Führungen über das historische Schiff im Wissenschaftshafen wieder angeboten werden. Doch daraus wird aufgrund der aktuellen Einschränkungen vorerst nichts.

„Mindestens bis 30. Juni sind sie ausgesetzt“, sagt Reinhard Kuhne, Chef der Gesellschaft für Innovation, Sanierung und Entsorgung mbH. Diese hatte das Schiff restauriert und ist für den Museumsbetrieb verantwortlich.

Die Sanierung des Eimerkettenbaggers und des Taucherschachts läuft weiter. Vor wenigen Wochen wurde die Taucherglocke eingesetzt. Zwischen den beiden Schiffen ist bereits das Besucherpodest zu erkennen.