Magdeburg l 20 Bewohner und 8 Mitarbeiter des Caritas-Altenpflegeheims Bischof-Weskamm-Haus in Magdeburg sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte eine Sprecherin am Freitag gegenüber der Volksstimme. Bis auf zwei Bewohner seien alle symptomfrei. Ein Grund zur Panik bestünde deshalb nicht. Die Bewohner seien in einen Wohnbereich gezogen worden, die betroffenen Mitarbeiter in Quarantäne.

Nachdem eine Woche zuvor ein Bewohner während eines Klinikaufenthalts und zwei weitere Bewohner positiv getestet worden waren, sei in dieser Woche das Fiebermobil ins Haus gekommen und habe alle Senioren und das Personal durchgetestet. Inzwischen seien auch Schnelltests angekommen, so dass nun alle Mitarbeiter täglich sowie alle Besucher auf das Coronavirus getestet werden. Für die infizierten Bewohner gelte ein Besucherstopp, erklärte die Sprecherin. In dem Heim wohnen etwa 100 Senioren.

Die Zahl der Neu-Infektionen ist in Magdeburg wieder deutlich gestiegen. Am Freitag meldete die Stadt 57 Fälle im Alter von 1 bis 97 Jahren. Darunter seien vier Schüler, so ein Stadt-Sprecher gegenüber der Volksstimme. Im Uniklinikum seien 27 Corona-Patienten in Behandlung, 7 davon auf der ITS. Im städtischen Klinikum werden 11 Corona-Patienten versorgt, 2 davon auf der ITS. Der Inzidenz-Wert stieg auf 84,61.

Oberbürgermeister Lutz Trümper berichtete am Mittwoch, dass in einem Magdeburger Seniorenheim mindestens 19 Bewohner und 13 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten. Drei Bewohner waren in den vergangenen Tagen mit dem Virus verstorben. Damit sind nun zwei Pflegeheime mit mehreren Infizierten gleichzeitig vom Coronavirus betroffen. In drei weiteren gebe es Einzelfälle.