Magdeburg l Gegen 23.00 Uhr stürmten schwerbewaffnete SEK Beamte ein Haus im Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt. Mit Rammbock und Blendgranaten verschafften sich die Beamten Zutritt zum Komplex. Drei Männer wurden dabei vorläufig festgenommen.

Das Gebäude sowie der Hinterhof wurden komplett durchsucht. Kisten wurden aus dem Gebäude getragen. Auch ein Polizeihund kam zum Einsatz. Wie die Polizeiinspektion Magdeburg am Freitagvormittag mitteilte, erfolgte der Einsatz auf Beschluss des Amtsgerichtes Magdeburg.

Dabei handelte es sich um ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Die Ermittler wurden tatsächlich fündig: In der gestürmten Bar entdeckten Kriminalisten über drei Kilogramm Marihuanna und mehrere Tausend Euro Bargeld. Drei Männer im ALter von 28, 29 und 49 Jahren befinden sich aktuell noch im Polizeigewahrsam.