Magdeburg l Zu einem großangelegten Polizeieinsatz ist es am Samstagvormittag im Magdeburger Stadtteil Rothensee gekommen. Gegen 10.45 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge der Bereitschaftspolizei auf einem Privatgelände an der Niegripper Straße vor. Hier war für das Wochenende eine Sportveranstaltung geplant, welche dem rechtsextremen Milieu zuzuordnen ist. Laut Polizeisprecher Frank Küssner sei bereits ein Boxring aufgebaut gewesen. „Dieser wurde durch die Polizei sichergestellt und die Veranstaltung im gleichen Zuge untersagt“, so Küssner.

Da durch die polizeiliche Gefahrenanalyse Straftaten nicht ausgeschlossen werden könnten, habe man sich für die Verbotsverfügung entschieden. Die Polizei nahm zudem alle Personalien der Teilnehmer der Veranstaltung auf. Diese waren aus mehreren Bundesländern angereist, unter anderem aus Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Nach den Identitätsfeststellungen konnten die Teilnehmer den Heimweg antreten. Festnahmen soll es nach ersten Informationen nicht gegeben haben. Das Geschehen vor Ort verlief ruhig.