Magdeburg (dt) l Ein herrenloser Koffer hat am Mittwochabend, 26. Dezember 2018, im Magdeburger Hauptbahnhof für einen großen Polizeieinsatz und Chaos im Bahnverkehr gesorgt. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilt, wurde sie von einer Zugbegleiterin einer Regionalbahn am Mittwochabend um 21 Uhr über einen herrenlosen Koffer im Zug am Gleis 7 informiert.

Die Beamten fanden dort einen weißen Hartschalenkoffer vor, der unter einem Sitz lag. Auch nach mehrfachen Ansagen im Zug und im Bahnhofsgbeäude konnte der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden, sodass die Bundespolizei zunächst vorsorglich die Bahngleise 6 bis 13 sperrte.

Um 21.30 Uhr wurde der Bahnhof dann für rund 20 Minuten komplett dichtgemacht. Dann Entwarnung: Der eingesetzte Sprengstoffsuchhund erschnüffelte nichts explosives. Die Bundespolizei öffnete den Koffer und fand darin nur Klamotten und zwei Krankenversicherungskarten.

Die kurzzeitige Sperrung des Hauptbahnhofes in Magdeburg sorgte allerdings für ein Chaos bei der Bahn - 20 Züge hatten insgesamt 372 Minuten Verspätung, auch im Nahverkehr gab es Teilausfälle.