Magdeburg l Polizei und Rettungsdienst mussten am Donnerstagabend in den Magdeburger Norden ausrücken. Passanten hatten die Einsatzkräfte in die Niegripper Straße im Stadtteil Rothensee gerufen. Dort war es nach ersten Informationen gegen 20 Uhr zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte einen Mann mit einer Stichverletzung vor. Nach Augenzeugenberichten soll der 41-Jährige mit einem Bekannten in Streit geraten sein. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung soll einer der beiden ein Messer gezückt haben. Dabei soll es sich nach Volksstimme-Informatinen um ein Küchenmesser gehandelt haben. Schwerverletzt wurde der Iraner in ein Krankenhaus gebracht.

Vor Ort suchten Bereitschaftspolizisten im Bereich der Erdkuhle nach der Tatwaffe, jedoch wurden sie nicht fündig. Der 25-jährige Afghane wurde durch die Polizei in Gewahrsam genommen. Zu den näheren Umständen der Tat wird nun ermittelt. Die Polizei geht aktuell von einem versuchtem Totschlag aus.

Bilder