Magdeburg l In der Magdeburger Altstadt sollen auf dem Gelände der Stresemannstraße 18/19, wo auch Lotto Sachsen-Anhalt seinen Sitz hat, neue Wohnungen entstehen. Genutzt wird dafür ein für das Militär errichtetes Gebäudeensemble, das unter Denkmalschutz steht.

Grund für die Investition: Magdeburg wächst. Nicht nur die Wirtschaft der Landeshauptstadt entwickelt sich positiv, sondern auch die Einwohnerzahl. Auf 240.000 Menschen könnte den jüngsten Prognosen zufolge die Stadt schon bald anwachsen. Die leer stehenden Gebäude werden ab Frühjahr 2016 von der auf Baudenkmäler spezialisierten Profi Partner AG saniert und an Eigennutzer und Kapitalanleger verkauft.

Insgesamt 129 Wohnungen werden in der historischen Bausubstanz entstehen. „Das Ravensberg-Quartier vereint die Vorteile des zentrumsnahen Wohnens mit dem einzigartigen Charme eines Baudenkmals", sagt Profi Partner-Vorstand Ralf Müller. Für ihn war der Schritt vom bisherigen Haupt-Tätigkeitsort Berlin nach Magdeburg längst überfällig: „Die Landeshauptstadt entwickelt sich hervorragend und im Gegensatz zu Städten wie Berlin oder Hamburg ist der Immobilien-Markt in Magdeburg noch nicht so überhitzt", erklärt Müller seine Begeisterung für die Ottostadt. Und diese teilen die Käufer offenbar: „Trotz des erst im August erfolgten Vertriebsstarts sind schon sieben Wohnungen verkauft und weitere Verkaufstermine angesetzt", freut sich der Denkmal-Experte Müller.

Das künftige Ravensberg-Quartier

Das Ravensberg-Quartier in Magdeburg soll 129 Wohnungen im denkmlageschützten Gebäudekomplex beherbergen.

  • Visualisierung des Ravensberg-Quartiers. Grafik: Incorporate Berlin

    Visualisierung des Ravensberg-Quartiers. Grafik: Incorporate Berlin

  • Blick auf die Balkone.

    Blick auf die Balkone.

  • Die nördlichen Gebäude bekommen zusätzliche Etagen.

    Die nördlichen Gebäude bekommen zusätzliche Etagen.

  • Die Gebäude sind rot markiert.  Grafik: Pro Media Barleben GmbH

    Die Gebäude sind rot markiert. Grafik: Pro Media Barleben GmbH

  • Blick auf die Südzufahrt aus der Stresemannstraße auf das Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Blick auf die Südzufahrt aus der Stresemannstraße auf das Ravensberg-Quartier. Foto: Ma...

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Die alten Eisenträger werden aus Brandschutzgründen verkleidet. Foto: Martin Rieß

    Die alten Eisenträger werden aus Brandschutzgründen verkleidet. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Architekt Mark Aretz und Vorstand Ralf Müller in einer Musterwohnung. Foto: Martin Rieß

    Architekt Mark Aretz und Vorstand Ralf Müller in einer Musterwohnung. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Fernsehinterview in der Musterwohnung im Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Fernsehinterview in der Musterwohnung im Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Blick ins Bad der Musterwohnung. Foto: Martin Rieß

    Blick ins Bad der Musterwohnung. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölbe. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölb...

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölbe. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölb...

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölbe. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölb...

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölbe. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier - hier ein Blick in die Kellergewölb...

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Ralf Müller stellt das Projekt für das Ravensberg-Quartier vor. Foto: Martin Rieß

    Ralf Müller stellt das Projekt für das Ravensberg-Quartier vor. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

  • Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

    Rundgang im denkmalgeschützten Ravensberg-Quartier. Foto: Martin Rieß

Das ehemalige Garnisonsgebäude, das um 1875 errichtet wurde, steht heute unter Denkmalschutz und besticht mit seiner historisch bedingten, klaren Ziegel- und Backsteinbauweise. Die Gebäude stehen seit langem leer und werden ab Frühjahr 2016 grundlegend und stilvoll saniert und zu einem modernen Wohnensemble umgebaut. Die 129 Wohnungen sind zwischen 38 und 93 Quadratmeter groß. Das zweiteilige Gebäude verfügt über drei Etagen im Südteil und fünf Etagen im Nordteil. Neu aufgesetzte Dächer mit Deckenhöhen von bis zu drei Metern wirken dabei wie Lofts. Nahezu alle Wohnungen werden mit Balkonen ausgestattet, im Erdgeschoss sind Terrassen und Mietergärten vorgesehen.

Drinnen soll es Eichenholzparkett, Markeneinbauküche und barrierearme Bäder geben. 97 Stellplätze auf dem Gelände, die geringe Distanz zur nächsten Bus- und Tramlinie sowie der fußläufig zu erreichende Hauptbahnhof sorgen zudem für eine optimale Verkehrsanbindung. „Diese Immobilie ist nicht nur für Magdeburger interessant, sondern wird auch Kapitalanleger in ganz Deutschland für Magdeburg begeistern", sagt Ralf Müller.