Magdeburg | Rund 27.200 Euro investiert die Stadt Magdeburg 2018 für die Sommerbepflanzung, die im vollen Gange ist. Die Gärtner des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg pflanzen hierfür bunte Sommerblumen auf den verschiedenen Grünflächen Magdeburgs, teilte die Stadtverwaltung mit.

Insgesamt 63.000 Pflanzen werden für die Sommermonate in Magdeburg gepflanzt - ein buntes Allerlei aus insgesamt rund 70 unterschiedlichen Blumen- und Pflanzenarten verschiedener Farben und Formen. Für den Hobbybotaniker konkret: unter anderem Elfenspiegel, Löwenmaul, Lobelien, Eisenkraut, Salbei und vieles mehr.

Robuste, langblühende Pflanzen genutzt

Bei der Auswahl der Pflanzen wurde besonderer Wert auf die Robustheit gelegt. Außerdem sollten sie keinen Schädlingsbefall aufweisen und möglichst lange blühen, damit Spaziergänger und Touristen auch lange etwas von den bunten Grünflächen haben.

Begonnen hat die Bepflanzung der Sommerblumen in der Innenstadt, am Alten Markt, an der Elbuferpromenade sowie im Geschwister-Scholl-Park, Herrenkrugpark, am Gutenberg-Denkmal und im Nordpark. Ebenfalls erblühen werden die Pflanzen dann darauf unter anderem an kommunalen Friedhöfen, an der Leipziger Straße/Ecke Halberstädter Straße und in der Schönebecker Straße.