Müllabfuhr

Sperrmüllabzocke in Magdeburg - Stadt warnt vor teurer Entsorgung

Sperrmüll kann in Magdeburg kostenfrei entsorgt werden. Dennoch gibt es Beschwerden über teure Abholungen. Wie kann das sein? Die Stadt warnt vor externen Dienstleistern.

Von Anja Guse
Die Abholung von Sperrmüll ist in Magdeburg meistens kostenfrei.
Die Abholung von Sperrmüll ist in Magdeburg meistens kostenfrei. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

Magdeburg - Bis zu zweimal im Jahr können Magdeburger bis zu zwei Kubikmeter Sperrmüll kostenfrei von der Stadt abholen lassen. Alternativ ist auch eine einmalige Abholung bis zu vier Kubikmeter möglich - ohne zusätzliche Gebühr, sofern der Kunde auf keinen festen Termin besteht. Darauf verweist die Stadt in einer Mitteilung.

Hintergrund seien Beschwerden über angeblich teure Sperrmüllentsorgungen. Bei der Überprüfung habe sich herausgestellt, dass die Sperrmüllabfuhr nicht beim Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb angemeldet wurde, sondern bei einem privaten Dienstleister, der dafür Kosten erhebt.

Dieser Dienstleister erwecke den Anschein, er sei im Auftrag der Stadt tätig. Magdeburger hätten auch berichtet, dass ausschließlich Barzahlung akzeptiert werde. Zudem soll der private Dienstleister erklärt haben, die Stadt habe ihn aufgrund der Corona-Pandemie mit der Sperrmüllentsorgung beauftragt. Dies sei falsch. „Geschädigte Personen können sich an die Polizei wenden“, so die Stadt.

Eine Sperrmüllabfuhr ohne zusätzliche Gebühr kann für Magdeburger Haushalte ausschließlich unter www.magdeburg.de/sab/sperrmuell angemeldet werden.

Im Zweifelsfall können Magdeburger beim städtischen Sperrmüllservice unter der Rufnummer 0391/5404688 nachfragen. Die Sperrmüllabholung kann telefonisch von montags bis donnerstags von 7 bis 17 Uhr und freitags von 7 bis 16 Uhr angemeldet werden. Schriftliche Anmeldungen können an den Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb in der Sternstraße 13, 39104 Magdeburg gesendet werden.

Gebühren fallen nur an, wenn ein konkreter Abholtermin gewünscht wird oder sehr große Mengen über vier Kubikmeter anfallen. Die Bezahlung erfolge jedoch niemals vor Ort bei der Abholung.