Magdeburg l Freudige Kunde aus dem Magdeburger Zoo. Dort hat es bei den Karpatenluchsen Nachwuchs gegeben. Die beiden Jungtiere sind wohlauf und im Gehege zu sehen, teilte Zoochef Dr. Kai Perret mit. Die Freude ist auch deshalb so groß, weil der Luchs das Wappentier des Magdeburger Zoo ist. Mit der nötigen Vorsicht und immer in Sichtweite der Mutter, aber mit einer großen Portion Neugier erkunden jetzt die jüngsten Sprösslinge des Karpatenluchses ihr weiträumiges, reich strukturiertes Gehege, teilte der Zoo weiter mit.

Wappentier seit 1950er Jahren

Das Wappentier des Zoos, der Karpatenluchs, bekam am 16. Mai 2018 Zwillinge. Als Nesthocker haben die Luchse erst nach gut sechs Wochen ihre Wurfbox verlassen und die ersten Schritte nach draußen gewagt. Mittlerweile sind die jungen Katzen gut auf der Außenanlage zu beobachten, besonders die ausgelassenen Spieleinlagen begeistern jetzt die Zoobesucher, so Perret weiter. Um die Aufzucht kümmern sich Mutter Sedmicka und Vater Viorel gemeinsam. Das sei in der Natur eher ungewöhnlich bei dieser Katzenart.

Bereits seit den 50er Jahren ist der Luchs das Wappentier des Zoos. Zwar hat sich das Luchslogo viermal im Laufe der Zeit etwas gewandelt, aber es besteht bis heute, so der Zoo.

Bilder