Magdeburg (wo/dpa) l Vier Fahrgäste eines Taxis sind am späten Freitagabend vor einem Hotel in Magdeburg-Stadtfeld von acht bis zehn vermummten Personen angegriffen worden. Wie die Polizei berichtet, griffen die mit Baseballschlägern bewaffneten Vermummten zunächst einen Mann an, der als erster das Taxi verlassen hatte. Dieser flüchtete daraufhin zurück ins Fahrzeug.

Kurz danach gab es einen dumpfen Knall und die Heckscheibe des Taxis zerbrach. Zeugen erinnerte das Geräusch an den Schuss aus einer Schreckschusspistole. Nach eigenen Aussagen wurde einer der Fahrgäste danach gefragt, ob er Mitglied der AfD sei. Die Partei veranstaltet derzeit ihre Europwahlversammlung in Magdeburg. Bis Sonntag wollen die Delegierten 40 Kandidaten für die Wahl zum Europäischen Parlament im kommenden Mai bestimmen. Als er auf die Frage nicht antworten wollte, sei er gegen den Oberschenkel getreten worden.

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand. Die Angreifer flohen. Die Polizei schloss einen politischen Hintergrund der Tat nicht aus. In dem Hotel, vor dem es zu dem Angriff kam, waren laut Polizei möglicherweise AfD-Mitglieder untergekommen.