Magdeburg l Die Umgestaltung des Platzes vor dem Gesundheitsamt in Magdeburg kann in die nächste Etappe starten. Der Pizza-Imbiss, der den Start des zweiten Bauabschnitts bislang verhindert hatte, ist nun leergezogen. Die Übergabe an die Stadtverwaltung Magdeburg durch die Pächter sei bereits erfolgt, erklärt Rathaussprecherin Kerstin Kinszorra auf Volksstimme-Anfrage: „Der Kiosk wurde in der vergangenen Woche abschließend beräumt und die Schlüssel übergeben.“

Damit ist der Flachbau auch in das Eigentum der Stadt Magdeburg übergegangen, sie übernimmt somit die Kosten für den geplanten Abriss. Dies geschieht auf Grundlage des 2017 vor dem Landgericht Magdeburg geschlossenen Vergleichs zwischen Pächtern und Stadt, wie Kerstin Kinszorra weiter erläutert.

Kiosk wird in wenigen Tagen abgerissen

Der Kiosk soll nun voraussichtlich bereits in der kommenden Woche abgerissen werden.

Dies sollte eigentlich schon vor gut anderthalb Jahren passieren. Weil die Pächter aber keine geeigneten Räume für einen Neuanfang an einem anderen Standort finden konnten, gewährte die Stadtverwaltung Magdeburg zunächst immer wieder einen Aufschub. Schließlich kam es doch zur Räumungsklage. Doch auch trotz entsprechenden Gerichtsbeschlusses blieb der Kiosk weiter geöffnet.

Neue Pflanzen für den Platz

Im Frühjahr hatten im ersten Bauabschnitt direkt vor dem Gesundheitsamt die Umgestaltungsarbeiten begonnen. Diese konnten mittlerweile beendet werden. Nur die Bepflanzung der neu entstandenen Flächen steht noch aus.

Im zweiten Bauabschnitt soll nach dem Abriss des Kiosks auch der vorhandene Lindenhain gefällt werden. Einen Termin hierfür gibt es noch nicht. An seiner Stelle werden 21 neue Bäume mit ausreichend Wurzelraum gepflanzt.

Neuer Kiosk wird umgebaut

Die Pächter konnten ihren neuen Kiosk an der Robert-Mayer-Straße noch nicht öffnen. Der Umbau läuft, einen Einzugstermin gibt es nicht.