Magdeburg l Mit dieser Ladung war er einfach zu hoch: Am Morgen des 28. April 2020 ist in Magdeburg auf der Walther-Rathenau-Straße (Bundesstraße 1) ein Lkw in eine Höhenbegrenzung vor der Eisenbahnbrücke gekracht. Der 38-jährige Fahrer hatte zwei Container geladen. Durch den Aufprall schob sich der Lkw einige Meter zurück und stieß gegen einen hinter ihm stehenden Skoda einer 48-jährigen Frau aus Wolmirstedt.

Verletzt wurde niemand. Die Brücke sei nicht beschädigt. Der Lkw, das Auto und die Begrenzung allerdings schon. Es gab einen Rückstau, der mehrere Stunden anhielt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr. Der Lkw wurde geborgen. Gegen 9.15 Uhr war die Bundesstraße Richtung Heyrothsberge wieder frei, sagte ein Polizeisprecher.