Magdeburg l Bei einem Verkehrsunfall sind am Montagvormittag in Magdeburg insgesamt drei Menschen verletzt worden. Eine 22-jährige Autofahrerin war mit ihrem Wagen mit einer Straßenbahn kollidiert. Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr in der Leipziger Straße, Höhe Uniklinik.

Die 22-jährige Fahrzeugführerin eines Opels fuhr zunächst parallel mit der Straßenbahn in Richtung Flughafen. Plötzlich gab die junge Frau Gas und wollte kurz vor der Bahn wenden. Dieses Vorhaben misslang, es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen.

Aus welchem Grund die Frau dieses gefährliche Wendemanöver einleitete, kann die Polizei noch nicht sagen.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und befindet sich zur ärztlichen Versorgung in einem Krankenhaus. Durch die Gefahrenbremsung, welche der 58-jährige Straßenbahnfahrer einleitete, kamen zwei Insassen in der Bahn zu Fall und verletzten sich ebenfalls, teilte die Polizei mit.