Magdeburg (ag) l Nachdem sich am 14. April 2018 zwei Fahrzeugführer in Magdeburg auf der Tangente einen Zweikampf geliefert haben, bei dem sich ein Kradfahrer leicht verletzte, sucht die Polizei Zeugen. Wer die beiden Verkehrsteilnehmer bei ihren waghalsigen Manövern beobachtet hat, möge sich bei der Polizei unter Telefon 0391/546-3292 melden.

Nach ersten Erkenntnissen sei der 54-jährige Motorradfahrer mit zwei Begleitern auf der Bundesstraße 71 in Richtung Halberstadt unterwegs gewesen. Auf Höhe des Hauptbahnhofes soll sich der 41-jährige Renault-Fahrer zwischen die Motorradgruppe gedrängt und diese zum Teil ausgebremst haben. Beim Versuch des Motorradfahrers, den Renault zu überholen, wurde dieser bewusst blockiert. Das Auto stieß dabei gegen den Spiegel des Motorrades.

Mehrere hundert Meter später versuchte das Krad erneut das Auto zu überholen. Auch hier wurde der Überholvorgang bewusst behindert und blockiert. Als das Krad sich schließlich doch auf Höhe des Pkw befand, soll dieser absichtlich gegen das Krad gefahren sein und es gerammt haben. Der 54-jährige Kradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Das Motorrad prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Aufgrund der Unfallaufnahme kam es teils zu erheblichen Verkehrseinschränkungen.