Magdeburg l Eine gute Nachricht vorweg: Nur noch drei Tage schwitzen, dann soll es in Magdeburg endlich kühler werden. Das sagt Uwe Peruth vom Deutschen Wetterdienst in Magdeburg vorher. Er meint: "Der Freitag wird mit angenehmen 24 bis 25 Grad der kühlste Tag der Woche."

Doch vorher wird es nochmal richtig heiß. Am Dienstag sind noch einmal bis zu 37 Grad möglich. Und auch am Mittwoch soll sich Magdeburg in eine rund 36 Grad warme Beton-Sauna verwandeln. Die Folge sind ungemütliche Gewitter.

Erste Gewitter ab Mittwoch möglich

"Ab Mittwochnachmittag ziehen erste Quellwolken auf und es können sich mitunter stärkere Gewitter bilden", so Uwe Peruth. Wo genau wie viel in der Region runterkommt, ist aber unmöglich vorherzusagen.

"Es besteht die Möglichkeit, dass der Raum Magdeburg am Mittwoch und am Donnerstag von Unwettern mit Sturmböen, Hagel und Co. heimgesucht wird", sagt der Wetterexperte, gibt aber zugleich vorsichtige Entwarnung für die in ganz Deutschland angekündigten schweren Unwetter mit möglicher Tornadobildung.

Heftiges Unwetter eher in Niedersachsen

"Die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass sich das ganz große Unwetterereignis eher über Niedersachsen abspielen und an unserer Stadt vorbeischrammen wird", so Uwe Peruth. Trotzdem rät er, sich auf stärkere Gewitter mit allem drum und dran einzustellen, da die "Wetterküche immer eine große Unbekannte bleibt".

Doch nach der Abkühlung durch Gewitter klettern die Temperaturen schon wieder auf bis zu sommerliche 30 Grad. Der Hochsommer, wie bisher mit an die 38 Grad, neigt sich aufgrund des immer niedriger werdenden Sonnenstands aber wohl langsam dem Ende.

Übrigens: Der Hitzerekord für Magdeburg wurde 2018 mehrfach geknackt, zuletzt am 31. Juli mit unglaublich heißen 37,3 Grad.

Verkürzter Wochenmarkt in Magdeburg

Und noch eine Nachricht für alle Kunden des Magdeburger Wochenmarktes: Dieser schließt wegen der Hitze bereits um 14 Uhr, teilte die Stadtverwaltung mit. Anders könne die Qualität und Frische der Waren nicht gewährleistet werden. Am Sonnabend öffnet der Wochenmarkt zu den gewohnten Zeiten zwischen 9 und 13 Uhr.

Sobald sich die Witterungsbedingungen ändern und es sich abkühlt, sollen wieder die normalen Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr) aufgenommen werden.