BauenWohnen und Schule - Bühne für die besten Häuser in Magdeburg

Der Architekten- und Ingenieurverein zu Magdeburg von 1876 zeichnet besondere Projekte aus. Und er sucht Kandidaten für die nächste Runde.

Von Martin Rieß 06.12.2022, 22:16
Die Plakette für das „Bauwerk des Jahres 2021“ nahm Dietrich Lührs (Leiter des Ökumenischen Domgymnasiums, v. l.) und eine Urkunde Architekt Ralf Niebergall von Landesbauministerin Lydia Hüskens und vom  AIV-Vorsitzenden Joachim Stappenbeck entgegen.
Die Plakette für das „Bauwerk des Jahres 2021“ nahm Dietrich Lührs (Leiter des Ökumenischen Domgymnasiums, v. l.) und eine Urkunde Architekt Ralf Niebergall von Landesbauministerin Lydia Hüskens und vom AIV-Vorsitzenden Joachim Stappenbeck entgegen. Foto: M. Rieß

Magdeburg - Das beste „Bauwerk des Jahres 2021“ ist vom Architekten- und Ingenieurverein zu Magdeburg von 1876 (AIV) im Blauen Bock gefeiert worden. Gratulationen gab es unter anderem von Landesbauministerin Lydia Hüskens, von Matthias Lerm, Chef des Magdeburger Stadtplanungsamts, und vom AIV-Vorsitzenden Joachim Stappenbeck. Zu Wort kamen auch die Architekten: Ralf Niebergall für den Neubau der Mensa des Domgymnasiums als Preisträger und Sandra Oheim vom Büro arc für das Wohnquartier „Karl Sasse“ der Stadtfelder-Wohnungsgenossenschaft in der Alten Neustadt, für das es eine Lobende Anerkennung gab. Während der Feier gab es Details zu den Gebäuden und Hinweise vom Vereinsvorsitzenden, wie es mit dem Preis weitergeht.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.