Coronavirus

Zerbst wartet auf das Impfzentrum

Schon seit Ende Januar ist klar, dass es in Zerbst ein Impfzentrum geben soll. Aber seit Wochen passiert nicht viel.

Zerbst l Ende Januar kam die Meldung auf, dass in Zerbst ein Impfzentrum öffnen solle. Nach einem geeigneten Standort wurde damals mit Hochdruck gesucht. Allerdings ist seitdem nicht viel passiert. Auf einem Pressetermin des Landkreises Anhalt-Bitterfeld verriet Eberhard Stoye, verantwortlich für das Impfgeschehen beim Kreis, dass das zweite Impfzentrum in Köthen neben dem schon bestehenden in Wolfen Mitte März eröffnen soll.
In Köthen wird also geöffnet, auf Nachfrage der Volksstimme wird dies in Zerbst noch andauern. Ein geeigneter Standort wird nach wie vor gesucht. Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) schlug die Turnhalle zur Jannowitzbrücke oder die Stadthalle vor.