Magdeburg l Vergebene Liebesmüh bei den Pinguinen im Zoo Magdeburg: Die wilde Dreier-Ehe von Karl Ruprecht und den lesbischen Damen Sarafina und José ist aktuell nicht von Erfolg gekrönt. Alle drei Eier des Trios sind nicht befruchtet, den erhofften Nachwuchs wird es - jetzt im Dezember 2019 - nicht geben. Das erklärte Zoochef Kai Perret auf Volksstimme-Nachfrage.

Überhaupt scheint bei den Pinguinen derzeit der Wurm drin zu sein. Denn auch bei den anderen Paaren ist bislang kein einziges Küken geschlüpft. Warum ist unklar.

Die Brillenpinguine José und Sarafina führen seit 2016 eine homosexuelle Beziehung, die zwei Jahre mangels eines Mannes kinderlos blieb. 2018 gesellte sich Witwer Karl Ruprecht zu ihnen. Im selben Jahr schlüpften die ersten Küken, Anfang 2019 das nächste. Und wer weiß, vielleicht klappt es ja in der kommenden Brutzeit wieder.