Oebisfelde l Diese Erkenntnis ist für Mediziner wie Krankenkassen eine Binsenweisheit, die ein zunehmendes gesellschaftliches Problem darstellt. Die Schulleitung und Lehrerschaft der Oebisfelder Grundschule an der Aller ist mittlerweile aktiv geworden, hat im Jahre 2018 zum ersten Mal einen Aktivtag mit der Deutschen Herzstiftung veranstaltet. Damals kamen die vierten Klassen in den Genuss von Schulstunden, die Lust auf Fitness machen und damit Anreize schaffen sollten, die körperliche Konstitution dauerhaft zu stärken.

Dieser Aktionstag blieb keine sogenannte Eintagsfliege. Am Mittwoch war es erneut so weit: Als sportliche Botschafterin der Deutschen Herzstiftung begrüßte Annika Rips aus Magdeburg die Mädchen und Jungen aus den dritten Klassen zum Skipping-Tag. Über vier Stunden Seilspringen als Kniehebeübungen einschließlich Anleitung, Tipps und immer wieder kleineren Pausen verlief dieser Schultag für die Drittklässler, den die Magdeburger Studentin für Sportwissenschaften altersgerecht gestaltete. Die begeisterte Handballerin bemerkt bei ihren Skipping-Terminen an Grundschulen in Sachsen-Anhalt ein merkbares Bewegungsdefizit. Gründe dafür gebe es viele, meinte die Studentin. Angefangen von den Ernährungsgewohnheiten, Einflussnahme von Werbung aus dem Bereich der Lebensmittelindustrie, mangelnde soziale Kompetenzen, bis hin zur Unlust sich zu bewegen, dafür zu viel Zeit mit Multimedia-Spielen zu verbringen, reiche diese Liste, die letztendlich zu Übergewicht und den sich daraus entwickelnden gesundheitlichen Risiken führt. Und das sind vorne weg die Herz-, Kreislaufschwäche und Diabetes bereits in jungen Jahren, erläuterte Rips, die ihre Aufgabe für die Deutsche Herzstiftung in erster Linie als Auftrag sieht, bei den Grundschülern wieder die Lust auf Bewegung zu wecken.

Dass einige Drittklässler so ihre liebe Not aufgrund einiger Pfunde mehr beim Seilspringen hatten, das war nicht zu übersehen, wie Annika Rips anmerkte. Doch alle ließen nicht locker, mühten sich so oft wie möglich, das dünne Seil mit Schwung und Hüpfkraft in Rotation zu halten. Das entsprechende Lob von Rips ließ dann auch nicht lange auf sich warten.

Bilder

Die Grundschule an der Aller ist von der Ausrichtung eine Schule, die viel Wert auf Sport legt. Allen voran Sportlehrer Steffen Kopischke, der alljährlich den Herbst-Crosslauf mit den Schülern am Dämmchen veranstaltet. Sowieso stehen wöchentlich für jede Klasse zwei Schulstunden Sport auf dem Stundenplan. Derzeit findet auch der Schwimmunterricht in Haldensleben statt.

Zusätzlich besteht das Angebot einer Handball-Arbeitsgemeinschaft, die von zwei Leistungsträgerinnen des SV Oebisfelde geleitet wird.