1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Oebisfelde
  6. >
  7. Naturschutz: Mission in Kathendorf: Warum Vogelkästen gebaut werden

Naturschutz Mission in Kathendorf: Warum Vogelkästen gebaut werden

Juniorranger und ihre Familien engagieren sich im „Schwalbendorf“ für den Naturschutz. Sabine Wieter vom Biosphärenreservat erklärt, warum jetzt dringend Paten gesucht werden.

Von Anett Roisch 21.02.2024, 18:28
Hanni (v.l.), Lio und Andreas Bosse zeigen Modelle von Vogelarten, die im Drömling zuhause sind. Jenna (hinten; v.l.), Leonie, Janine Ahrens, Paul, Felix, Kilian, Til, Marika Tietge-Baatz und Sabine Wieter, Mitarbeiterin des Biosphärenreservats Drömling, bauen in Kathendorf Nistkästen aus Holz.
Hanni (v.l.), Lio und Andreas Bosse zeigen Modelle von Vogelarten, die im Drömling zuhause sind. Jenna (hinten; v.l.), Leonie, Janine Ahrens, Paul, Felix, Kilian, Til, Marika Tietge-Baatz und Sabine Wieter, Mitarbeiterin des Biosphärenreservats Drömling, bauen in Kathendorf Nistkästen aus Holz. Foto: Anett Roisch

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Kathendorf. - „Hört mal, wer da hämmert“, heißt es bei einer Aktion des Biosphärenreservates Drömling. Juniorranger und ihre Eltern fertigen an den überdachten Tischen des Bauwagens auf dem Sportplatz in Kathendorf Nistkästen an.