Ausstellung

Alte Postkarten im Großformat wecken in Emmeringen Erinnerungen

Bertold Kulas aus Magdeburg hat alte Ansichtskarten von Börde-Orten zu Kunstwerken gemacht. Was daraus geworden ist, ist in einer Ausstellung in Emmeringen zu sehen.

Von Constanze Arendt-Nowak Aktualisiert: 26.09.2022, 09:33
Olaf Pankow übernahm zur Ausstellungseröffnung die Aufgabe, den Ausstellenden Bertold Kulas vorzustellen.
Olaf Pankow übernahm zur Ausstellungseröffnung die Aufgabe, den Ausstellenden Bertold Kulas vorzustellen. Fotos: C. Arendt-Nowak

Emmeringen - Um 1900 war es üblich, mit teilweise künstlerisch gestalteten Ansichtskarten Grüße zu verschicken. Heute sind derartige Postkarten begehrte Sammlerobjekte, und so sind auch aus Oschersleben und der Börde zahlreiche Ansichten erhalten geblieben. Einer von denen, die derartige Postkarten begehren und sich sogar von ihnen inspirieren lassen, ist Bertold Kulas. Kulas ist ein Grafiker, der heute in Magdeburg lebt, aber dessen Wiege einst in Oschersleben stand.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.