Oschersleben l Markus Specht von der Motorsport-Arena spricht von einem „Veranstaltungsmonument“, das „zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten und unter großem Bedauern der Organisatoren“ nicht stattfinden könne. Es falle den „Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zum Opfer“.

Viele Wettbewerbe gestrichen

Zur German Speedweek gehören verschiedene Veranstaltungen. Dazu zählen beispielsweise die Motorrad-Langstrecken-Weltmeisterschaft EWC, die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft IDM und der neu geschaffene Northern Talent Cup NTC. Alles zusammen hätte vom 4. bis 6. Juni stattfinden sollen. Doch daraus wird nun nichts.

Besonders bitter: Die German Speedweek ist genauso alt wie die Oschersleber Rennstrecke selbst. „Von den aktuellen Umständen und damit einhergehenden Einschränkungen und Risiken bleibt jedoch auch ein solches Veranstaltungskaliber nicht verschont“, erklärt Markus Specht als Pressesprecher der Arena. „Nach sorgfältigem Abwägen und in enger Abstimmung mit den Serienorganisatoren von Eurosport Events sowie dem Motorrad-Weltverband ‚FIM‘ fiel daher die Entscheidung zur Absage der Veranstaltung.“

Motorsport ist nicht einzige Einkommensquelle

Unter anderem bedeutet das: Der einzige Lauf der Motorrad-Langstrecken-Weltmeisterschaft EWC in Deutschland fällt 2020 weg. Die teilnehmenden deutschen Teams müssen auf ein Rennen in ihrer Heimat verzichten. Stattdessen geht es laut Markus Specht am 19. Juli mit den „Acht Stunden von Suzuka“ weiter.

Doch zumindest einen Lichtblick gibt es: Der Termin der Speedweek im nächsten Jahr steht bereits fest. Es handelt sich um den 20. bis 23. Mai. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Vierte Veranstaltung betroffen

Insgesamt ist es bereits die vierte große Veranstaltung in der Motorsport Arena, die von der Corona-Situation betroffen ist. Der Autofrühling als Saisonauftakt sollte am 29. März stattfinden und fiel aus. Die ADAC GT Masters waren für den 24. bis 26. April angesetzt. Sie wurden vorläufig auf den 23. bis 25. Oktober verschoben. Statt als Auftakt könnte das Rennen in Oschersleben so als Finale der Serie dienen. Allerdings sind laut Mitteilung des ADAC weitere Verschiebungen innerhalb der GT Masters möglich. Das Festival Schlager-Dome wurde vom Veranstalter ECP Event auf 2021 verschoben. Es sollte auf dem Gelände der Motorsport Arena stattfinden.

Für die Motorsport Arena Oschersleben bleibt all das nicht ohne Folgen. Wie Jens Galkow als Leiter der Abteilung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit mitteilt, herrsche an der Rennstrecke derzeit „tote Hose“. Er hoffe, dass nicht noch weitere Veranstaltungen der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Nicht zuletzt habe das auch Auswirkungen für die Fahrer und die Teams, die mit dem Motorsport ihren Lebensunterhalt verdienen. In der Not seien eventuell Geisterrennen in Anlehnung an Fußballspiele ohne Zuschauer denkbar.

Ralph Bohnhorst als Motorsportkoordinator der Arena betont: „Die Motorsport Arena ist eine Multifunktionsanlage. Wir leben nicht nur vom Rennsport. Wenn wir ein Rennen verlieren, heißt das nicht, dass wir pleite sind.“ Grundsätzlich fänden in der Arena auch Industrie-Tests statt, auch wenn diese im Moment ebenfalls ruhen.

Rock & Metal Dayz von Absage betroffen

Allerdings gibt es im Zusammenhang mit der aktuellen Absage einen weiteren Wermutstropfen. Denn im Rahmen der Speedweek veranstaltet der gemeinnützige Verein „M.a.De. for Kids“ (Metalheads aus Deutschland für Kinder) die „Rock & Metal Dayz“. 25 Bands waren angekündigt, darunter die schwedische Gruppe Thundermother und die deutsche Rockband The New Roses.

Planung für 2021

Doch wegen der Absage der German Speedweek kann das Musikfestival 2020 ebenfalls nicht stattfinden. Dazu erklärt der Verein in einer Stellungnahme: „Schweren Herzen müssen wir die Rock & Metal Dayz 2020 aufgrund der Corona-Krise absagen. Wir lassen aber die Köpfe nicht hängen und starten bereits die Planung für 2021.“

Möglichst viele Bands, die für 2020 gebucht waren, sollen dann im nächsten Jahr auftreten. Die ersten Gruppen hätten bereits zugesagt. Auch hier behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit. „Allen Festival- und Veranstalter-Kollegen möchten wir viel Durchhaltevermögen und Kraft in dieser schweren Zeit wünschen“, so der Verein.

Mit seinen verschiedenen Veranstaltungen sammelt „M.a.De. for Kids“ Gelder für den guten Zweck. Vor allem unterstützt der Verein an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche.

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen in der Motorsport Arena gibt es unter www.motorsportarena.com/corona.