Knochenfunde

Kein Hinweis auf Verbrechen

Nach Funden in Hornhausen folgte Todesursachenermittlung

26.09.2017, 13:31

Hornhausen (yhe) l Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden am 23. September bei Arbeiten an einem Entwässerungsgraben in Hornhausen Knochenteile freigelegt. Eine Todesursachenermittlung sei eingeleitet worden. Diese hätte ergeben, dass es keine Hinweise auf ein Verbrechen gibt. Da die Knochenteile in den Abendstunden (17.25 Uhr) gefunden worden sind, seien auch die Feuerwehren Hornhausen und Neindorf zum Ausleuchten der Fundstelle ausgerückt. Zudem hätten die Hornhäuser Kameraden ein Regenrückhaltebecken ausgepumpt.