Oschersleben l Ein buntes Programm hatte die Oschersleber Wohnungsgesellschaft Bewos zu ihrem Mieterfest zusammen gestellt. Auf dem herausgeputzten Burggelände waren Verkaufs-, Verpflegungs- und Informationsstände aufgebaut. Angebote speziell für Kinder, wie zum Beispiel eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell, eine Bastel-und Spielecke sowie ein Zuckerwattestand rundeten das Mieterfest ab.

Bei seiner Eröffnungsansprache begrüßte Bewos-Geschäftsführer Thomas Harborth unter anderen auch etliche Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft. In seinen Ausführungen zeigte sich Harborth „zufrieden mit dem bisher Erreichten bei der Sanierung der Burg“. Zudem gab er bekannt, dass der 1. Dezember als Termin des Einzugs der Mieter in das Obergeschoss der Burg eingehalten werde. Unter den Besuchern waren auch viele Mieter der Bewos-Wohnungsgesellschaft, wie zum Beispiel Wiltrud Aobitz. Sie bewohnt schon seit 57 Jahren eine Wohnung der Bewos und hat sich bisher immer wohlgefühlt.

Dann kamen die Kleinen ganz groß heraus. Denn ein Zeichen- und Malwettbewerb zum Thema „Spielplatz“ wurde ausgewertet. „Es gibt keine Verlierer“, so Thomas Harborth, „nur erste und zweite Plätze“. Zweite Plätze erreichten die Hordorfer Kita Bodestrolche, die Reiterstein-Grundschule Hornhausen, die Neindorfer Kita Waldzwerge und die Oschersleber Kitas St. Franziskus und An den sieben Bergen. Erste Plätze gab es für den Hort der Oschersleber Diesterwegschule, die Hornhäuser Kita Anne Frank sowie die Kitas Tausendfüßler und Wirbelwind aus Oschersleben. Jede Gruppe ging mit Stolz auf die Bühne und nahm ihren Preis entgegen. Beendet wurde das Fest mit dem Auftritt der Rostocker Band „The Sally Gardens“. Mit Liedern aus Schottland, Irland und mit eigenen Kompositionen begeisterten sie das Publikum.

Bilder