Gröningen l Mit ganz viel Abstand und doch ganz offiziell wurde am 14. Dezember der Baustart für die neue Gröninger Kindertagesstätte auf dem Edelhof verkündet. Damit ist gut ein Monat vergangen, die die Bauarbeiter der Firma Wesseler intensiv genutzt haben und zwar für den inneren Abriss. Bekanntlich wird die neue Kindereinrichtung in Trägerschaft des diakonischen Werkes Halberstadt in einem alten Stallgebäude entstehen. Architekt Jörg Gardzella hatte zum Baustart erklärt, dass keine Fenster- oder Türöffnung der Fassade verändert werde.

Innerer Abriss heißt, im ehemaligen Stallgebäude werden sämtliche Fußböden und Tränken herausgerissen, bis auf die Sohle. Der neue Fußboden wird dann von der Sohle mit Grundplatte und Wärmedämmung wieder tragfähig aufgebaut.

Großteil der Arbeiten vergeben

„Eigentlich sollten in der zweiten Kalenderwoche die Dacharbeiten beginnen. Wegen der Wetterlage mussten diese verschoben werden“, erklärt Jörg Gardzella. Der Architekt betont zugleich, dass ein Großteil der folgenden Arbeiten bereits vergeben ist, eine Verzögerung der Bauarbeiten nicht entstehen werde.

Die Westseite des Gebäudes ist zur Hälfte mit sogenannten DDR-Doppelrömern gedeckt, die andere Hälfte mit der Emersleber Pfanne. Diese Seite des Daches benötigt eine neue Lattung, danach kommen neue, aber alte Ziegel wieder drauf. Auf der Ostseite bleiben die Ziegel (DDR-Doppelrömer) liegen, es wird nur repariert. Dieses Vorgehen ist mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt.

Eröffnung der Kita zum 1. Januar 2022

Im einstigen Stallgebäude sind unterschiedliche Decken zu finden. Die Holzbalkendecke musste zu einem Drittel herausgerissen werden, weil sie zu schadhaft war. Heute wird ein Holzschutzgutachter auf der Baustelle erwartet, der sich die Hölzer, auch im Dachstuhl näher anschaut, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen Aber Jörg Gardzella muss schon jetzt feststellen: „Wir müssen mehr Holz austauschen, als erwartet.“

Die künftige Kindertagesstätte der Diakonie steht in Gröningen auf dem historischen Grund des Edelhofes. Daher wurden auch die Bodendenkmalpfleger über die Start der Bauarbeiten informiert. Genau wie die Bauarbeiter vor Ort, die entsprechend sensibilisiert sind.

Schon in einem Jahr, zum 1. Januar 2022, soll Kinderlachen aus dem einstigen Stallgebäude dringen, soll die neue Kindertagesstätte für Krippen- und Kindergartenkinder eröffnet sein. Die barrierefreie Einrichtung im Edelhof bietet Platz für 45 Krippen- und Kindergartenkinder, konkret sind es 18 Krippenplätze und 27 Kindergartenplätze. Aufgenommen werden Mädchen und Jungen von 0 Jahren bis zum Schul-eintrittsalter.

Anmeldungen werden bereits angenommen. Eine Konfessionszugehörigkeit sei keine Aufnahmevoraussetzung. Weitere Informationen, beispielsweise zum Konzept der Kindereinrichtung, werden laut Diakonie bis zum Eröffnungstermin am 1. Januar 2022 erarbeitet und auf der Internetseite der Gemeinde Westliche Börde veröffentlicht.