Oschersleben l Ein Gottesdienst mit dem evangelischen Gemeindepfarrer Johannes Heinrich auf der Marktbühne war der erste Programmpunkt des Festes. Unterstützt wurde der Pfarrer von Kantor Werner Jankowski an der Elektroorgel und dem Oschersleber Posaunenchor. Bereits fünf Minuten nach Beginn setzten die ersten teils kräftigen Schauer ein – der Tag der Regionen drohte im Regen zu versinken.

Unter dem Motto „Unsere Welt – miteinander, nachhaltig, krisenfest“ ist dann um 10 Uhr das Fest eröffnet worden. In seiner Begrüßungsrede ging Oscherslebens Bürgermeister Benjamin Kanngießer (parteilos) auf Probleme der Globalisierung ein und warb für einheimische Produkte. „Das ist ein Tag, an dem wir uns mit den reichhaltigen Angeboten der Region bekannt machen können“, sagte der Rathauschef. Er wünschte sich mehr Vertrauen der Verbraucher in die Vielfalt einheimischer Produkte.

„Es ist wichtig, dass wir es schaffen, uns im internationalen Karussell zu behaupten“, sagte anschließend Landrat Hans Walker (CDU). Im unternehmerischen Bereich seien in jüngerer Vergangenheit gute Ergebnisse erzielt worden. Der „Tag der Regionen“ diene dazu, dies auch nach außen zu tragen.

Bilder

Nur wenig später waren die Straßen von Oscherslebens Innenstadt mit wohlduftenden Gerüchen erfüllt. Es gab Leckereien vom Grill, Gebackenens aus dem Holzofen, Pferde- oder Straußenwurst und anderes Kulinarisches. Als Hit erwiesen sich einmal mehr die Puffer von der Deutschen Umwelthilfe – natürlich mit Kartoffeln aus der Börde.

Tag der Regionen in Oschersleben

Oschersleben (spt) l Tausende Besucher haben am Sonntag den Weg zum "Tag der Regionen" nach Oschersleben gefunden. Mehr als 130 Aussteller warben für ihre Produkte. Ein buntes Rahmenprogramm auf zwei Bühnen rundeten das Angebot ab.

  • Der

    Der "Treff" der Arbeiterwohlfahrt hat sich mit einer Mal- unhd Bastelstraße präsentiert...

  • Zahlreiche Besucher drängelten sich durch die Gassen von Oschersleben. Foto: Sebastian Pötzsch

    Zahlreiche Besucher drängelten sich durch die Gassen von Oschersleben. Foto: Sebastian P...

  • An Bungee-Seilen ging es hoch hinaus. Foto: Sebastian Pötzsch

    An Bungee-Seilen ging es hoch hinaus. Foto: Sebastian Pötzsch

  • Am Hackelberg haben die

    Am Hackelberg haben die "Partner des Blaulichts", also Polizei, Feuerwehr, THW und Rettungsdienst...

  • Die Mitglieder der Initiative

    Die Mitglieder der Initiative "Oschersleben ist bunt" nahmen ihr Motto beim Wort: Vor allem die j...

  • Der Förderverein

    Der Förderverein "Wiesenpark" Oschersleben warb für neue Mitglieder und bat um Spenden.

  • Die

    Die "Fortuna Band" sorgte mit Jas für Unterhaltung auf der Marktbühne.

  • Dicht umlagert war auch die aufgebaute Kart-Rennstrecke. Foto: Sebastian Pötzsch

    Dicht umlagert war auch die aufgebaute Kart-Rennstrecke. Foto: Sebastian Pötzsch

  • Im Hof der Stadtbibliothek hatte der Seniorenverband BRH ein Kuchenbasar organisert. Foto: Sebastian Pötzsch

    Im Hof der Stadtbibliothek hatte der Seniorenverband BRH ein Kuchenbasar organisert. Foto: Sebast...

  • Vor der Marktbühne waren fast ale Plätze belegt. Foto: Sebastian Pötzsch

    Vor der Marktbühne waren fast ale Plätze belegt. Foto: Sebastian Pötzsch

  • Die Kameraden der Feuerwehr haben aus Wasserspritzen ein Wasserspiel gezaubert. Im Hintergrund: Schon die Kleinsten durften Feuer löschen.

    Die Kameraden der Feuerwehr haben aus Wasserspritzen ein Wasserspiel gezaubert. Im Hintergrund: S...

  • Mitglieder des Fördervereins

    Mitglieder des Fördervereins "Nicolai-Kirche" versorgten die Besucher mit selbstgebackenem u...

Außerdem gab es Weine, Honig und andere regionale Spezialitäten. Und kamen die Spezialitäten von weiter her – wie etwa polnische Süßigkeiten oder russische Angebote – so waren zumindest die Verkäufer aus der Region. Und als schließlich zur Mittagszeit die Sonne auch die letzten Pfützen austrocknete, fanden alle Händler ihre Abnehmer in den immer mehr werdenden Besuchern.

Gut gefüllt war auch der Innenhof der Stadtbibliothek. Nicht nur, dass die Bücherei zu einem Flohmarkt einlud. Ferner hatten die Senioren des Verbandes BRH einen Kuchenbasar mit Selbstgebackenem und Kaffee organisiert. Kirchturmförderverein St Nicolai, Wiesenparkförderverein, Lions-Damen oder die Initiative „Oschersleben ist bunt“ waren weitere Organisationen, die den „Tag der Regionen“ nutzen, um sich zu präsentieren. Auf dem Hackelberg waren es neben Autohändlern die „Partner des Blaulichts“, also Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste und THW, die mit ihrer Technik überzeugten.

Für das kulturelle Rahmenprogramm sorgte einerseits die Zirkusnachwuchstruppe „Awolinos“, die für ihre Vorführungen reichlich Applaus einheimsten. Auf den Bühnen sorgten Musiker wie „Fortuna Band“, „Jonny Rockskin“ oder das Oschersleber Blasorchester für reichlich Abwechslung. Außerdem zeigten die Oschersleber Line-Dancer sowie die Hadmersleber Cheerleader ihr Können.

Mit einem letzten Auftritt der „Awolinos“ klang der „Tag der Regionen“ in Oschersleben am späten Nachmittag aus.