Vor Schulwechsel

Abenteuer mit Ende: Viertklässler aus Groß Garz laufen Parcours auf Naturerlebnishof

Von Karina Hoppe 13.07.2021, 14:20
Hindernisparcours beim Naturerlebnishof Elements in Vielbaum. Bei so viel Herausforderung vergaßen die Kinder den Regen fast.
Hindernisparcours beim Naturerlebnishof Elements in Vielbaum. Bei so viel Herausforderung vergaßen die Kinder den Regen fast. Foto: Fitzner

Vielbaum - Nun ist es so weit, die Grundschulzeit geht zu Ende. Noch einmal wollten die Eltern ihren Kindern der vierten Klasse der Grundschule Groß Garz einen aufregenden, spannenden Nachmittag ermöglichen. Und so ging es am Freitag für alle zum Naturerlebnishof „Elements“ in Vielbaum. Gemeinsam planten und bauten die Kinder dort aus vielfältigen Materialien einen Hindernisparcours auf. „Dieser wurde anschließend natürlich ausgiebig ausprobiert, allein, blind mit Führhilfe oder zusätzlichen Erschwernissen“, schreibt Grit Fitzner als eine der Muttis. Da habe es auch absolut nichts gemacht, dass das Wetter ein wenig durchwachsen war. Zum Abend wärmten sich die Kinder am Lagerfeuer auf, die Energiedepots wurden mit Gegrilltem wieder aufgefüllt. Als die Eltern zum Abholen kamen, gab es noch eine kleine Überraschung. Nachdem die Klassenlehrerin Frau Müller – die sechste in vier Schuljahren – jedem Kind gute Wünsche und Tipps für den nächsten Schulabschnitt mit auf den Weg gab, konnte jeder sich noch eine kleine Schultüte vom Schultütenbaum, den die Eltern vorbereitet hatten, abschneiden. Auch wurde der Klassenlehrerin und dem Direktor Gerald Werner für die kompetente, liebevolle Begleitung durch die Grundschulzeit Dank ausgesprochen. „So endete ein Tag, an den unsere Kinder sicher lang zurückdenken mögen“, schreibt Grit Fitzner, die wie die anderen Eltern auch selbst ein bisschen aufgeregt war.