Iden l Zum Saisonfinale gab es einen besonderen Höhepunkt für die Mädchen und Jungen der Arbeitsgemeinschaft Badminton der Idener Grundschule: In der Nacht auf Sonntag sollte es sportlich zugehen. Aber nicht nur.

Mit Schlafsack, Matratze und natürlich mit dem Sportzeug trafen sich die Kinder in der Idener Sporthalle zur 1. Badmintonnacht. Bevor sich die Teilnehmer einen Schlafplatz aussuchten und weitere Überraschungen auf die jungen Sportler warteten, hatten sich die Akteure die Turnschuhe geschnürt. Denn die Badmintonnacht startete mit einem Turnier. Danach stärkten sich alle mit Bratwurst vom Grill, ehe die Sporthalle und deren Umfeld wieder verlassen wurde: Die Nachtwanderung führte durch Iden. Auf halber Strecke konnten die Kinder an einer Feuerschale leckeres Stockbrot backen. Der Rückweg bei einsetzender Dunkelheit führte dann über den Sportplatz. Eine kleine Mutprobe durfte natürlich nicht fehlen und so ging es möglichst einzeln durch ein kurzes Waldstück.

In der Turnhalle wieder angekommen, bereitete man sich langsam auf die Nachtruhe vor. „Um gleich einzuschlafen, war es viel zu aufregend und so wurde der Sonntag begrüßt“, teilt die AG Badminton mit.

Am nächsten Morgen ging es dann zum Abschluss „chinesisch“ auf dem Badmintonfeld zu. Nach dem Aufräumen wurde sich verabschiedet und der eine oder andere hat dann zu Hause sicher etwas Schlaf nachgeholt. „Vielen Dank an Familie Buchbach für die leckeren Bratwürste und Hagen Liermann für das Bereitstellen der Feuerschale.“ Fest steht: „Eine 2. Badmintonnacht im nächsten Jahr wird ganz bestimmt folgen.“