Werben (igu) l „Petri dank“ musste Josef Wagner-Slodkowski am Dienstag (1. September) etliche Male erwidern: Viele Glückwünsche nahm der Werbener für sein aus der Elbe gezogenes Pracht-Exemplar entgegen. „Um 5.15 Uhr hatte ich ihn an der Angel“, sagte der passionierte Angler zu dem Fang. Einen Wels mit der enormen Länge von 2,35 Meter hatte er am Haken.

Nach etwa zweistündigen „Kampf“ war der Raubfisch an Land gezogen. Dieser bringt ein Gewicht von 73 Kilogramm auf die Waage und wird später portioniert auf dem Teller landen. Am Anfang des Jahres setzte sich der 62-Jährige bereits zum Ziel, einen Zwei-Meter-Wels zu fangen. „Das ist mir nun gelungen“, freut er sich über seinen persönlichen Rekord, der wohl auch für Werben und die Region ein Spitzenwert darstellt.

Hat er eine besondere Technik angewandt? Nein. „Ich habe geblinkert. Und ihn immer wieder beobachtet.“ Jeden Tag der vergangenen Wochen saß Josef Wagner-Slodkowski an seinem Standort, und hätte diesen Wels ab und an zu Gesicht bekommen.