Rochau l Ach, wat war dat schön! Nicht nur, dass sich Prinz Marcel I. und seine Prinzessin Caroline I. den ganzen Abend verliebt anhimmelten. Das frisch gebackene Ehepaar Großpietsch erwartet auch noch Nachwuchs! Wie hat da der Saal getobt. Präsident Frank Bräuer hatte die Ehre, das süße Geheimnis zu lüften. Zwischenzeitlich waren gar vier Funken schwanger. „Wir kümmern uns hier um den Karnevalsnachwuchs.“

Gut so, denn was das Publikum am Sonnabend während der ersten Abendveranstaltung der Saison zu sehen und hören bekam, gefiel gut. Na klar, das Männerballett! Einmal mit Raketentanz als „Freds vom Jupiter“, einmal als heiße Cowboygang. Dann die Funken mit neuem Gardetanz und Ultrashow zu „Rhythm is a dancer“ – da war Power auf der Bühne. Auch bei den Sängern, die etwa mit ihren karibischen Klängen samt Trommel und Hulahula-Röckchen Lust auf Urlaub machten. Viel Applaus für die Einlage von David Riep, Ronny Worm und Martin Worm, die eine musikalische Nummer in der Bahn hinlegten und mit „Felicita“ die Herzen aller höher schlagen ließen.

Dann wurden die Gäste auch noch Zeugen eines peinlichen Unfalls bei einem Junggesellenabend. Nein, eigentlich zweier Unfälle. Denn in der Nummer der Altfunken verletzt sich sowohl der greise Gustav als auch seine zukünftige Alte beim Stangentanz. Untenrum, versteht sich. Gut, dass die Ärztin ein paar Liter Schmierpimmelcreme vorrätig hat. Die hilft beiden und die ganze Combo kann auf der Bühne noch eine deftige Tanznummer hinlegen.

Bilder

Durch das Bühnengespräch von Bianca und Sirka weiß das Publikum nun auch, dass es am besten ist, wenn Frau sich gleich mehrere Männer hält. Einen fürs Geld, einen fürs gute Gespräch, einen fürs Kochen, einen zum Möbel schleppen und einen oder am besten gleich zweie für Dingens. Wobei, wenn der Möbelschlepper gut aussieht, warum sollten sie dann nicht auch mit dem dingens? Jedenfalls wurde in Rochau zur Musik von der Band „Alive“ noch lange getanzt. „Das Publikum hat schön mitgemacht“, freut sich der Präsident. Und denkt schon an die nächste Veranstaltung.

Karten für die zwei weiteren Rochauer Abendveranstaltungen am 8. und 15. Februar gibt‘s unter Telefon 0174/701 87 84. Für den abendlichen Gastauftritt in Lichterfelde am 29. Februar unter Telefon 039396/4 14 28.