Osterburg l Aktuell haben 24 Betreute der Osterburger Lebenshilfe am Heinrich-Heine-Weg ihr Zuhause. „Und das bleibt auch zukünftig so“, macht Lebenshilfe-Geschäftsführerin Regina Bahlke deutlich. Denn mit den sechs neuen Einzelzimmern, die in dem Anbau eingerichtet werden, gehört die Situation, dass zwölf Bewohner in sechs Doppelzimmern leben und sich damit jeweils zu zweit ein Zimmer teilen, der Vergangenheit an. Damit trägt die Lebenshilfe zum einen novellierten Gesetzlichkeiten Rechnung. Außerdem füge sich das Vorhaben in die andauernden Bemühungen der Lebenshilfe ein, ihren Betreuten mehr Teilhabe und ein möglichst weitgehendes selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sagte Regina Bahlke. Nach ihren Angaben findet im Anbau neben den Einzelzimmern auch ein neuer Gemeinschaftsraum seinen Platz. Zudem räumt ein Aufzug bisher im Haus bestehende Barrieren aus dem Weg.

Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren. In Kürze ist der Dachstuhl gerichtet, dann soll das Dach gedeckt werden. Maßnahmen wie der Einbau der Fenster komplettieren den Arbeitsplan, der bis Ende 2018 in die Tat umgesetzt sein soll. „Wir möchten in diesem Jahr noch den Rohbau beenden und danach mit den Arbeiten im Inneren beginnen“, berichtete Bahlke. Die Geschäftsführerin rechnet damit, dass das von der Aktion Mensch mit 110.000 Euro unterstützte Ausbauprojekt im Sommer 2019 abgeschlossen werden kann.