Seehausen l Abschied nehmen hieß es am Freitag für Christine Witte. Die 64-Jährige absolvierte ihren letzten Arbeitstag in der Seehäuser Kindertagesstätte Lindenpark und darf sich jetzt ihrem Ruhestand widmen. Alle Kita-Kinder und die künftigen Ex-Kollegen, versammelten sich am Vormittag im Freien, um Tschüss zu sagen. Die Mädchen und Jungen ihrer Dino-Gruppe hatten zusammen mit den „Gummibären“ ein kleines Programm einstudiert.

Die Mutter von zwei Kindern und Oma von zwei Enkeln war über Umwege in die professionelle Kinderbetreuung gekommen. Im ersten Berufsleben lernte sie Medizinisch-technische Assistentin, bevor sie der Weg in die Kita Krüden führte, wo sie berufsbegleitend ihren zweiten Abschluss als Erzieherin absolvierte. Die vergangenen sieben Jahre lernten sie die Seehäuser Kollegen um Birgit Geiseler schätzen. Die Hausleiterin lobte Christine Witte für ihren verständnisvollen Umgang mit den Kindern und bewunderte an ihr, dass sie ihren Dienst stets gut gelaunt, oft mit einem Lied auf den Lippen antrat. Das wird sie jetzt wohl beibehalten, wenn sie sich ihren Hobbys und den Enkeln widmet.

Bilder