Anschaffung

Neues Fahrzeug für die Wehr

Die Osterburger Feuerwehr ist im Besitz eines neues Löschgruppenfahrzeugs LF-20, mit dem später neun Einsatzkräfte ausrücken werden.

Von Ingo Gutsche

Osterburg l „Mehr Sicherheit für die Bürger“, so umreißt Einheitsgemeinde-Wehrleiter Sven Engel kurz und knapp die große Bedeutung der neuen Investition, die seit Mittwochabend (26. September) im Domizil der Osterburger freiwilligen Feuerwehr ihren Standort hat: Ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF) 20 gehört nun zum Inventar der biesestädtischen Wehr.

Am Mittwoch wurde das 290-PS-Gerät von Mitgliedern der Osterburger Wehr und Vertretern der Stadt direkt vom Hersteller Rosenbauer aus Luckenwalde abgeholt. Bevor es mit dem neuen Fahrzeug, das sich auch in der 2016 vom Stadtrat im Gleichklang mit der verabschiedeten Brandschutzbedarfsplanung wiederfindet, auf Rückreise in dessen neuen Einsatzbereich ging, fand neben der Abnahme auch eine erste Einweisung für die Anwesenden statt. Mit diesem Thema werden sich die Brandschutzbekämpfer noch einige Wochen auseinandersetzen. Schließlich ist die Bedienung des LF 20, das über ein Fahrgestell der Firma MAN verfügt, sehr komplex. Um sich mit der Technik vertraut zu machen, werden verstärkt die Schulungsabende genutzt. Kein Mitglied bleibt außen vor – jeder soll das Fahrzeug, das auch gleich die Kennzeichen „OBG - LF 20“ verpasst bekam, bedienen können. „Ende des Jahres wollen wir damit durch sein“, sagte Sven Engel.

Alles ist noch nicht an Bord, aber das Gros der Ausstattung ist vorhanden. Gerätewart Peter Klinke wird sich beispielsweise mit dem Feuerwehrtechnischen Zentrum in Verbindung setzen, wo die Atemschutzgeräte erfasst und geprüft werden. Einiges ist noch zu tun. Die Freude über das viele Jahre auf der Agenda gestandene neue Fahrzeug ist natürlich groß. Vor 17 Jahren erhielt die Wehr an der Biese letztmals ein neues Einsatzfahrzeug.

Die Investition ist im Rahmen der zentralen Beschaffung des Landes Sachsen-Anhalt erworben worden. Diese Art besitzt nicht nur den Vorteil eines Preisnachlasses, da gleich mehrere Fahrzeuge auf der Erwerbsliste standen. Sondern mindert auch den Aufwand für die Kommune, da die Ausschreibung über das Land erfolgte. Die Zusammenarbeit mit den Vertretern des Innenministeriums lief sehr gut, schätzte der Wehrchef ein.

Perspektivisch wird die Osterburger Feuerwehr ein Tanklöschfahrzeug (TLF) an eine Ortsfeuerwehr abgeben.