Pro A14

Nach Klage der Naturfreunde: CDU-Ortsverbände sammeln Unterschriften für Weiterbau der A14 bei Osterburg

Nach der Klage der „Naturfreunde Sachsen-Anhalt“ gegen den Bau des Autobahnabschnittes Osterburg-Seehausen machen die CDU-Ortsverbände Osterburg und Seehausen mobil.

Von Nico Maß

Osterburg. Die CDU-Ortsverbände Osterburg und Seehausen machen für die Autobahn 14 mobil. Als Reaktion auf die Klage, die die „Naturfreunde Sachsen-Anhalt“ gegen den Abschnitt Osterburg-Seehausen eingereicht haben, „heben wir die gemeinsame Initiative ,Pro Autobahn’ aus der Taufe“, kündigte der Osterburger CDU-Ortschef Dennis Kathke an. Anliegen sei es, die Diskussion „nicht einer Handvoll Autobahngegner zu überlassen, die zum Teil von weither angereist sind und die sich aus unserer Sicht bei diesem Thema ideologisch austoben. Wir wollen hier lebenden Menschen, die für die Autobahn sind, eine Stimme geben“, erklärte er.

Die Initiative, die keine nur auf kurze Zeit angelegte Sache sei sondern sich nach Kathkes Angaben langfristig für den Bau der Autobahn einsetzen soll, habe nun ihr erstes Projekt unmittelbar auf dem Schirm. Dabei handele es sich um eine Unterschriftenaktion für den Autobahnbau, kündigte Kathke an. In dieser Woche werde die Sammlung starten, die Unterschriftenlisten sollen in den Tankstellen der drei Städte Osterburg, Seehausen und Arendsee ausgelegt werden.

„Jeder kann unterschreiben“, so Kathke, der glaubt, „dass der Abschnitt Osterburg-Seehausen von den Autobahngegnern extra für die Klage ausgesucht wurde, weil hier weniger Widerstand aus den Reihen der Bevölkerung erwartet wird.“ Nun wolle die Initiative „Pro Autobahn“ dabei mithelfen, dass sich diese Hoffnung nicht erfülle. Gemeinsam mit dem Seehäuser CDU-Ortsverbandschef Dirk John will Kathke alle rund 100 organisierten Christdemokraten in der Einheitsgemeinde Osterburg sowie in der Verbandsgemeinde Seehausen für die Unterschriftenaktion gewinnen, „wir haben alle angeschrieben.“ Zudem begrüße er sehr, dass zeitgleich auch andere Initiativen pro Autobahn laufen.

Dabei verweist Dennis Kathke auf einen Auto-Korso von Autobahnbefürwortern, der für Sonnabend, 24. April, angekündigt ist. Der Korso soll sich ab 9 Uhr an der Landessportschule in Osterburg sammeln und gegen 10 Uhr zu seiner Fahrt über die Dörfer Krevese, Dequede und Losse nach Tannenkrug aufbrechen.