Seehausen/Losse (vs) l Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Sonnabend (22. August) auf der Bundesstraße 190 zwischen Seehausen und dem Abzweig Losse, wie die Polizei in Stendal mitteilt. Für einen 55-jährigen Autofahrer kam jede Hilfe zu spät.

Der Mann war am Nachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Arendsee unterwegs, als er mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Bei einer geschätzten Geschwindigkeit von 90 km/h prallte das Fahrzeug frontal gegen einen Baum am Straßenrand.

Wie die Polizei weiter mitteilt, sei versucht worden den Unfallfahrer noch zu reanimieren. Der Einsatz der Rettungskräfte blieb aber erfolglos, sodass nur noch der Tod des 55-Jährigen festgestellt werden konnte. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die B190 voll gesperrt.