Zunft ohne Nachwuchs

Preisrichter pustet die Kaninchen in Osterburg vor der Ausstellung an

Der Rassekaninchenzuchtverein Osterburg lädt zur Kreisjungtierschau. Alle rund 140 Tiere haben ihr Prädikat erhalten. Von zwei Preisrichtern, die es genau nehmen und in ihrer Zunft selbst vom Aussterben bedroht sind.

Von Karina Hoppe 16.09.2022, 16:19
Preisrichter Detlef Krause (links) und Rainer Schönfeld am Freitag in Osterburg bei der Kaninchenbewertung, bei der auch mal gepustet wird.
Preisrichter Detlef Krause (links) und Rainer Schönfeld am Freitag in Osterburg bei der Kaninchenbewertung, bei der auch mal gepustet wird. Foto: Karina Hoppe

Osterburg - Der Laie fragt sich, was das eine hat und das andere nicht. Hier staunt der Bismarker Detlef Krause, dort winkt der Buchholzer Rainer Schönfeld (Pritzwalk) ab. Beide Männer im langen weißen Kittel, darauf das Emblem des Deutschen Preisrichterverbands für Kaninchen. Es geht um Behaarung, die Länge der Ohren, die Hoden, Körperform, Kopfzeichnung, Rumpfzeichnung, je nach Rasse teils andere Kriterien. „Die Ausbildung dauert drei Jahre“, sagt Schönfeld. Dies Freitagvormittag in der Musikmarkthalle Osterburg, wohin der Rassekaninchenzuchtverein der Biese für Sonnabend und Sonntag (17. und 18. September 2022) zur Kreisjungtierschau einlädt. An allen Käfigen werden Zettel hängen, ausgefüllt von den Preisrichtern.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.