Plätz l Die in Neonfarben leuchtenden Plakate künden es den Autofahrern: Am Sonnabend, 6. Mai, ab 10 Uhr findet das Plätzer Spargelhoffest statt. Bereits zum 17. Mal laden Martina und Klaus Heinl auf ihren Hof. Längst hat sich das Fest zur Großveranstaltung gemausert. Rund 3000 Leute kommen bei gutem Wetter, das es hoffentlich geben wird.

Das Fest findet im Namen des Spargels statt, weswegen es am 6. Mai natürlich Spargel satt vom Freiland geben wird. Dazu Spargelgerichte und das obligatorische Spargelwettschälen – die Jury übernimmt die neue Spargelkönigin Carolin Riemann aus Osterburg, die sich dem Publikum vorstellen wird. Ihre Vorgängerin, Caroline Winkel, ist auch mit von der Partie, allerdings in anderer Funktion. Sie betritt als Taktangeberin der Bassbombass die Bühne, jener Osterburger Trommlergruppe, die viele von den Auftritten der Osterburger Carnevalsgesellschaft (OCG) kennen. Das Programm gestalten außerdem mit: Schalmeien aus Brandenburg, die Musikerfabrik aus Stendal, der Stendaler Sänger Ralf Gerold und Airbrush Tattoos. Zu Gast auf der Bühne sind ferner Kindergärten, Schulen, Vereine und Carnevalisten. Wie gewohnt können die Besucher über den Bauernmarkt schlendern. „Spiel und Spaß für die Kinder ist natürlich auch garantiert“, sagt Martina Heinl.

Sitzmöglichkeiten gibt es etliche. Manche Besucher gehen aber auch dazu über, sich eine Decke mitzubringen, um dann (bei gutem Wetter) auf der Wiese vor der Bühne Platz zu nehmen und das Programm zu verfolgen. Für ausreichend Parkplätze ist gesorgt.

Die Ernte der Royal-Spargel Gut Plätz GmbH läuft seit Wochen auf Hochtouren. Der Spargelanbau unter Tunneln erlaubt dem Plätzer Unternehmen den Saisonauftakt bereits Anfang März.