Arneburg l Da hat die Stadt aufs richtige Pferd gesetzt. Sie ließ die in den 1980er Jahren vom Kultur- und Heimatverein herausgegebenen vier Arneburger Heimathefte neu drucken. Dazu noch ein Novum, nämlich einen Band, der alle vier Heflte in sich vereint. Letzterer, 40-fach gedruckt, ist bereits ausverkauft. Die Bände gingen postalisch gar nach Leipzig oder an die Küste. „Wir haben schon welche nachbestellt, aber ob es zu Weihnachten noch etwas wird, kann ich nicht sagen“, teilt Evelyn Jordan als Leiterin der Arneburger Touristinfo mit. Indes seien auch jetzt noch alle vier Einzelbände erhältlich. Von ihnen ließ die Stadt jeweils 100  Exemplare nachdrucken.

Ursprünglich zehn Bände geplant

Die Arneburger Heimathefte waren schon in den 1980er Jahren ein Verkaufsschlager. Sie wurden maßgeblich von dem in diesem Jahr verstorbenen Arneburger Arne Könnecke ini­tiiert. Sie widmen sich zum Beispiel der Baugeschichte der Stadt, der Naturkunde, geologischen Aspekten oder der Schifffahrt. Und das sollte es eigentlich noch nicht gewesen sein. Wie Evelyn Jordan mitteilt, war es einst angedacht, insgesamt zehn Heimathefte herauszugeben. Im Vorwort des vierten Bandes stehen sogar schon die geplanten Themen und das Erscheinungsjahr geschrieben. So sollte sich Band V der Ur- und Frühgeschichte widmen, Band VI dem frühen Mittelalter bis zur Reformation, gefolgt von Bänden über Arneburgs Geschichte im 19. Jahrhundert und bis zum Jahre 1918, der Geschichte von 1918 bis 1945 und schließlich der Historie Arneburgs nach dem Zweiten Weltkrieg im zehnten und letzten Heft.

Die Reihe sei aber damals eingeschlafen, warum sie jetzt nicht reaktivieren? Jedenfalls könnten sich Evelyn Jordan und die Stadt gut vorstellen, im nächsten Jahr Band V über die Ur- und Frühgeschichte Arneburgs herauszugeben. „Wir können dabei noch auf Material von Arne Könnecke zurückgreifen“, sagt Evelyn Jordan. Voraussetzung sei jedoch, dass sich noch Geschichtsfans finden, die weiteres Material liefern. Immerhin habe es zum Beispiel auch archäologische Funde in der Elbestadt gegeben. Man darf also gespannt sein.

„Weihnachtstelefon“ ist geschaltet

Heute um 12 Uhr schließt die Arneburger Touristinfo, bis einschließlich 15. Januar. Wer vor den Weihnachtsfeiertagen noch ein Heimatheft oder andere Arneburg-Geschenke (Tassen, Taschen, Pfeffermühlen...) ergattern möchte, könne sich aber gerne unter Telefon 0177/407 43 56 bei Evelyn Jordan melden. Sie helfe dann, wenn möglich.